Integrationsklasse

Brecht & Flüchtlingskinder


Es war uns ein besonderes Anliegen, Kinder von Geflüchteten selber zu Worte kommen zu lassen. Im letzten Interview zu unserem Brecht Projekt, mit dem Lehrer Andreas Flämig, meinte er: „Erst kommt die Sprache, dann kommt das Buch.“ Florian Schempp, Lehrer einer Integrationsklasse der Otzenschule in Schöneberg, ist da nicht unbedingt der gleichen Meinung – „Der Pflaumenbaum“ und „Der Schneider von Ulm“ standen zur Debatte. Schauen wir uns an, wie „deutsche Leitkultur“ hier ankommt… Weiterlesen „Integrationsklasse“

Brecht und die Partei

Ein Interview mit dem Lehrer
Andreas Flämig


Eine Frage die uns bei unserem „Brecht Projekt“ von Anfang an am meisten unter den Fingernägeln brannte war: Was denken eigentlich die Lehrer heute über Bertolt Brecht. Insbesondere Lehrer der ehemaligen DDR interessierten uns am ehesten.

Andreas Flämig stellte sich uns unseren Fragen. Seine Antworten waren überaus differenziert und äußerst spannend – fast diametral zu Herrn Gysis Antworten. Nicht Brecht als solches stand in seine Kritik, als viel mehr Brechts Umgang mit der Partei (der SED). Weiterlesen „Brecht und die Partei“

Interpretation – Wenn die Haifische Menschen wären

Ein Kunst Projekt in der 10. Klasse

Bertolt Brecht´s „Wenn die Haifische Menschen wären“ stand zur Lektüre – im Wahlpflichtkurs Kunst. Was sehen denn Jugendliche heutzutage darin? Wie kann man den Text (noch) interpretieren und wie aktuell ist er für die jungen Menschen?

Einige der spannendsten Fragen – zugegeben, nicht immer für die Schüler selbst. Aber was denken sie wirklich darüber? Die Antworten sollten sich nicht nur Lehrer und Politiker, sondern vor allem ihre Elten anhören. Es sind die Antworten der Generation, die auch unsere #Zukunft mit entscheiden wird und die aufhorchen lassen. Weiterlesen „Interpretation – Wenn die Haifische Menschen wären“

Bertolt Brecht lebt!

Was sagt Bertolt Brecht Jugendlichen heute?


In mehr als zwei Jahren, sind viele Interviews und Gespräche mit Schülern, Geflüchteten, Künstlern, Erziehern und Politikern zu „Und das Meer so blau – Brecht nicht mit Brecht“ entstanden, die ursprünglich für die Video-Projektionen des Stückes, von Ila Raven und Frank Augustin, gedacht waren.

Während der Bearbeitung merkten wir bereits, dass es viel zu schade ist, den einzelnen Protagonisten wie z.B.: Gregor Gysi, Wolfgang Schneiderhan oder auch Jan Knopf, nicht mehr Raum bieten zu können. Daher haben wir nun einen YouTube Channel ins Leben gerufen, der diesen Raum bietet kann. Jeden Sonntag folgen nun, nach und nach, alle Interviews und Gespräche in voller Länge.

Über das Team & Projekt

Es werden dazu Einblicke in Details und Hintergründe des Schaffensprozesses des Projektes gewährt, die das Bühnen-Programm nicht leisten kann und soll. Die Beschäftigung mit Bertolt Brechts Aktualität, kann hier noch mehr ausgelebt werden, als das Bühnen-Programm dazu bereits anregt. Weiterlesen „Bertolt Brecht lebt!“

UND DAS MEER SO BLAU

Brecht nicht mit Brecht


Ein Versuch über die Freundlichkeit, und dass der Mensch dem Menschen ein Helfer sei…


Ila Raven und Frank Augustin geben ein Konzert aus Songs, Balladen und Gedichten von Bertolt Brecht. Mit Brecht gegen Militarismus, Nationalismus und Krieg. u.a. mit Projektionen aus Bildern und Interviews mit Kindern, Jugendlichen, Geflüchteten, Künstlern, Lehrern, Erziehern und anderen Interessierten zur Aktualität Bertolt Brechts und seiner vielseitigen poetischen Wirkung ins Heute.

Weiterlesen „UND DAS MEER SO BLAU“

Eine WordPress.com-Website.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: