Herzmeditation

back to the roots


Die allumfassende Frage, die eigentlich am Anfang meiner Karriere stand und die mich auch schon als Teenager beschäftigte, steht nun wieder im Zentrum meiner Arbeit.

Nachdem ich mit einigen meiner Klienten gemeinsam, mit diversen Tools an ihren (z. T.: schweren) Blockaden „herumgedoktert“ hatte, kam mir spontan die Idee einer Herzmeditation. Weiterlesen „Herzmeditation“

Glückliche Menschen

Nicht die Glücklichen sind dankbar.
Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.
Francis Bacon


Die mit Abstand glücklichsten Menschen sind diejenigen, die Ihre „Bestimmung“ gefunden haben und im Grunde auch nur „ihr Ding“ machen. Weiterlesen „Glückliche Menschen“

Gewunden

Aus meinem Augenwinkel
sprach er mich an


Der erste Impuls war; Schmerz.
Ich dacht, das muss doch wehtun.
Der zweite Impuls war; wie stabil gewachsen!?…
Da dacht ich, der ist wie ich.
Etwas verdreht, Weiterlesen „Gewunden“

Die Macht des Zufalls

Lass mich eine Geschichte erzählen


Als mich vor Kurzem ein Freund besuchte, hatten wir uns zunächst auf dem Bahnhof Berlin-Ostkreuz getroffen. Als ich im Bahnhof oben ankam, sah ich ihn bereits telefonieren. Er machte mir, mit einer Handbewegung klar, dass es noch einen Moment dauern würde. So ging ich gleich auf eine der metallenen Bänke zu, um ihn nicht zu stören.

Weiterlesen „Die Macht des Zufalls“

Meditative Momente

Natur ist der Auftakt


Meditative Momente – Natur ist der Auftakt einer kleinen (unregelmäßigen) Reihe von Videoclips von mir, für kurze meditative Momente im Alltag. Wenn man sich darauf einlässt, für einen kurzen Moment innezuhalten und nur die Bilder des Clips betrachtet, dann kann man sein Gehirn schon etwas beruhigen. Es geht darum sich vom Stress des Alltags zu entkoppeln und nur auf eine Sache zu „konzentrieren“ – wobei der Geist loslassen darf. Weiterlesen „Meditative Momente“

Die Kunst des Briefings

Auf einander zu, statt vorbei …


Als Gelegenheitskünstler komme ich selber immer wieder in die Situation auch in die Rolle des Dienstleisters zu schlüpfen. Dabei ist es fast die Regel, dass sich die Kundschaft wünscht, dass ihre Vorstellungen von mir genau so umgesetzt werden, wie sie sie sich denkt. Bekannter weise sind die Geschmäcker aber unterschiedlich. Es mag sein, dass sie durch mein Schaffen auf mich aufmerksam wurden und sie sich denken, genau so hätte ich es gerne. Weiterlesen „Die Kunst des Briefings“

Eine WordPress.com-Website.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: