SUPERVISION


Hilfe für Helfende


Helfende – gleichgültig, ob aus Flucht-, Pädagogik- oder Therapiekontext(en) – kommen irgendwann auch selber an ihre eigenen Grenzen. Sie werden getriggert, brenne aus oder leiden (stellvertretend) an den Traumata ihrer Schützlinge.

Niemandem ist damit geholfen, wenn die Helferinnen und Helfer am Ende sich selber nicht mehr regulieren können. Genau dafür ist Supervision gedacht – Hilfe für Helfende. Damit derlei Angebote für alle Betroffenen kurzfristig und unbürokratisch gewährleistet bleiben, arbeite ich spenden basiert. Insofern stelle ich keine Rechnung, sondern biete meine Leistung via Quid pro quo an – man gibt, was man hat.


Supervision – Hilfe für Helfende

Quid pro quo

Spenden basiert
(man gibt was man hat)


Ich habe eine Zulassung als Heilpraktiker für Psychotherapie und eine Ausbildung in Traumatherapie für posttraumatische Belastungsstörungen und Komplextrauma sowie systemische Beratung und Coaching. Insofern verstehe ich auch die Belange Ihrer Schützlinge und spreche Ihre und deren Sprache.


  • Therapie / Drogenhilfe
  • Pädagogik / Schulpsychologie
  • Sozialarbeit / Straßenarbeit
  • Seelsorge / Familienhilfe
  • Lehre / Studienberatung
  • Migration / Integration
  • Flucht- & Hungerhilfe

Wer also nicht genügend oder unzureichende Hilfeleistung bekommt, kann sich jederzeit gerne bei mir melden – wir finden einen Weg.

Kreativ & Gelöst


Fragen zum Beratungsablauf oder individuelle Angebote ?
Jederzeit kostenlos !


Andreas Scholz | Kreativ Coach und
psychotherapeutischer Heilpraktiker

+49 (0)151 / 10 42 35 30

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s