Südostasiens Schönheit

Eine meditative Pause


Diese meditative Pause in Thailand schließt auch an die Idee der ersten Beiträge der meditativen Momente an – die zum Träumen und verweilen in der Ferne anregen sollen. Die Gedanken an einen anderen Ort zu schicken, ist auch ein beliebter Einstieg in die Hypnose. Die störenden Alltagsgedanken können so in den Hintergrund treten und das Unterbewusstsein kann sich bis ins Bewusstsein ausbreiten. Oft hat ja das Unterbewusstsein bereits für diverse Probleme die richtigen Lösung parat. Weiterlesen „Südostasiens Schönheit“

ZEN (Fluss)

Die Mutter aller Harmonie


Im vorangegangenen Beitarg habe ich ja bereits die meditative und hypnotische Wirkung von Wasser – vor allem fließender Gewässer – erwähnt. Dass der Prinz Siddhartha Gautama unter einem Baum, am Fluss Neranjara, zum Buddha (der Erwachte) wurde, ist sicher kein Zufall. Denn hier treffen sich das Leben in Form eines standhaften unverrückbaren Baumes, mit dem ewigen Fluss der Veränderung … Weiterlesen „ZEN (Fluss)“

Die Kraft allen Lebens

Meditatives – Wasser


Bei der Recherche zu diesem Beitrag ist mir aufgefallen, wieviel Wasseraufnahmen ich selber besitze. Dieses Element ist mir seit meiner Kindheit besonders vertraut. Es kommt aber auch nicht von ungefähr, dass Wasser die meisten Menschen berührt. Weiterlesen „Die Kraft allen Lebens“

Meditatives in urbaner Umgebung?

Orte zur Entspannung
findet man überall


Auch eine urbane Umgebung ist gut für ein kurzes Innehalte geeignet. Natürlich helfen ruhigere Ort mehr, den Geist einen Moment ziehen zu lassen. Doch auch das monotone Straßenrauschen (White Noise) – gleich einem Wasserfall oder Regen – kann beruhigen. Einfach dabei die Augen über den Horizont gleiten lassen. Brücken in der Ferne und eine schöne Skyline sind gute Elemente zur Beobachtung. Weiterlesen „Meditatives in urbaner Umgebung?“

Die Wurzeln der Entspannung

Meditative Berge


Berge sind natürlich besonders gut geeignet, für kurze – und lange – meditative Momente. So sind u.a. das daoistische Chi-Gong und Tai-Chi (Chuan – oder Taijiquan) in den Klöstern der Wudang-Berge entstanden. Auch der ZEN Buddhismus, das Shaolin Qigong und Kung-Fu sind in den Bergen (Songshan´s) entstanden. Weiterlesen „Die Wurzeln der Entspannung“

Stressabbau

Meditatives in der Natur


Der mit Abstand beste und bekannteste Stressabbau gelingt in der Natur. Die meisten Bilder zu diesem Beitrag sind jedoch in der Stadt und in urbaner Umgebung bzw. in deren Nähe entstanden. Sprich; Orte zur Stressbewältigung findet man auch hier. Nicht nur im Frühling, sondern auch im Herbst und Winter lohnt ein Spaziergang. Witterungsabhängig, kann man hier eine Weile innehalten Weiterlesen „Stressabbau“

Eine WordPress.com-Website.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: